Ring frei für Runde Drei

Wir nehmen euch mit hinein in einige Erlebnisse der ersten Wochen zurück bei Cambio.

Jedes Jahr ein anderes Team.  Ein Drittel der diesjährigen Mannschaft wurde erneuert und das bringt neben mehr Manpower auch jede Menge Schwung, neue Ideen und spannende Ansichten mit sich. Vor Allem birgt die Umstellung unserer Teamsprache von Deutsch auf Spanisch für uns eine riesiges Lernfeld. Wir werden tagtäglich herausgefordert uns auszudrücken und unser Ringen nach den passenden Worte wird von der Hoffnung angetrieben unsere Kommunikationsfähigkeit auf Spanisch weiterhin zu verbessern.

Tobi in seinem Element. Theologische Lehreinheiten zu gestalten ist eines von Tobi’s  Lebensträumen gewesen. Dass dieser schon in seinem ersten Job erfüllt wird ist ein absoluter Segen. Egal ob im Unterricht, abends auf der Couch oder beim Arbeiten, für die Teilnehmer ist er die Anlaufstelle für tiefgehende theologische Fragen und er liebt es darauf zu antworten. 

So fair wie möglich. Ein Ziel von Cambio ist es, das alltägliche Leben so nachhaltig und fair wie möglich zu gestalten. Klar, einige grundlegenden Lebensmittel kaufen wir im Supermarkt, Fleisch und Käse landen unverpackt direkt in die mitgebrachten Boxen und Obst und Gemüse gibts von den Fincas der Insel. All das zu organisieren und anzuleiten ist Lene’s Aufgabe. Immer wieder ergeben sich neue Möglichkeiten und so haben wir seit wenigen Wochen sogar eine Kompost Kooperation mit einer Finca. Ein befreundetes Paar (unten links im Bild samt Hund) holt einmal die Woche unseren organischen Müll von Cambio ab und packt ihn auf ihren schnell wachsenden Kompost im Norden der Insel. So wandeln wir allen organischen Abfall, von der Bananenschale bis zum Grünschnitt, in frische Erde für unsere Beete um und auf lange Sicht in leckere Erdbeeren und Papayas in der kommenden Saison. Ein fairer Tausch, oder?

Dreierpack. Zur Zeit genießen wir die Abenteuer als Familie sehr, egal ob in der Natur, oder beim Badespass neben Theos Badewanne, wir sind absolute Fans vom Familienleben.

1 comment

  1. Annabel Breitkreuz

    Danke für diesen herrlichen Einblick in euren Alltag :-)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.